Top

Quelle: Sacha Gillen

„Ich tu´s – Klimaschutz in der Erwachsenenbildung“ erhält nationalen Bildungsaward

Unter 110 Einreichungen aus ganz Österreich erreichte die Ich tu´s Initiative „Klimaschutz in der Erwachsenenbildung“ den dritten Platz in der Kategorie „Transformieren“. Mit der „BNE-Auszeichnung“ prämiert das Klimaschutzministerium gemeinsam mit dem Forum Umweltbildung herausragende Initiativen der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die Ich tu´s Initiative „Klimaschutz in der Erwachsenenbildung“ wurde 2016 von der Klimaschutzkoordination des Landes Steiermark (Abteilung 15) ins Leben gerufen um Institutionen der Erwachsenenbildung als strategische Partner:innen für den Klimaschutz zu gewinnen und deren Angebote und Aktivitäten in diesem Bereich zu erhöhen.

Bisher betreut ecoversum im Rahmen der Initiative schon 36 Bildungsorganisationen in der ganzen Steiermark -neben den klassischen Erwachsenenbildungseinrichtungen sind dies auch Vereine und Betriebe mit Ausbildungsprogrammen. Insgesamt erreichen diese jährlich weit über 200.000 Teilnehmer:innen, Mitarbeiter:innen und Kund:innen mit ihren Klimaschutz-Aktivitäten.

Laufend werden neue Angebote geschafften – so gibt es seit heuer auch ein Pilotprojekt „Klimacheck für Trainer:innen“, das gemeinsam mit hochschulberatung.at durchgeführt wird. Freie Trainer:innen aus unterschiedlichsten Disziplinen bauen so individuelle Klimaschutzkompetenz auf, um als Multiplikator:innen für Klimaschutzbildung zu wirken.

„Klimaschutz erfordert das Mittun jedes/jeder Einzelnen. Die Erwachsenenbildung hat dafür eine Schlüsselrolle. Mit dem Klimacheck zeigen wir, dass ein klimafitter Standort, wo alle Mitarbeiter:innen involviert sind, kreative Ideen für das Bildungsangebot entstehen. Getreu dem Motto: Wissen – Verstehen – Handeln!“